ÜBER DAS CCR

Das Zentrum für kontemplative Forschung (Center for Contemplative Research, CCR) ist eine gemeinnützige religiöse Organisation, die die Ausbildung und das ideale Umfeld für engagierte Vollzeit-Kontemplative bereitstellt, die sich auf Langzeit-Meditationsretreats einlassen und mit führenden Wissenschaftlern und Philosophen aus verschiedenen Bereichen wie Physik, Neurowissenschaften, Psychologie und Phänomenologie im Rahmen gründlicher Forschung zusammenarbeiten.

Wir glauben, dass die Ursachen für die drängendsten Herausforderungen der Welt in einem ungesunden Geist liegen, der zu destruktivem Verhalten führt, einschließlich Korruption, Gewalt, Umweltzerstörung und sozialer Unterdrückung. Und wir glauben, dass diese globalen Probleme nur dann gelöst werden können, wenn wir das Wesen und die Potentiale des Bewusstseins ergründen.

WIEDERBELEBUNG ALTER TECHNOLOGIEN

Das Zentrum für kontemplative Forschung ist in der Lage, eine Revolution in der Art und Weise zu entfachen, wie die Wissenschaft den Geist betrachtet. Durch die Wiederbelebung der fortgeschrittenen Praxis kontemplativer Technologien, die seit über 2.500 Jahren erprobt sind, leisten wir nun in Verbindung mit sorgfältig konzipierten wissenschaftlichen Studien

  • Pionierarbeit für bahnbrechende Methoden auf dem Gebiet der kontemplativen Wissenschaft,
  • bieten wir beispiellose Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Kontemplierenden in speziellen Forschungsobservatorien
  • fördern wir eine lebendige Praxis der universellen Ethik, die in Gewaltlosigkeit und Mitgefühl verwurzelt ist
  • unterstützen wir eine wahre Renaissance innerhalb der großen kontemplativen Traditionen der Welt.

DEN BEREICH DER WISSENSCHAFT ERWEITERN

Um den Bereich der Wissenschaft über die objektive Welt der Atome, Zellen, Planeten und Sterne hinaus auf die subjektive Welt des Bewusstseins, der Emotionen, der Weisheit und des Wohlbefindens zu erweitern, gestaltet das CCR das aufstrebende Feld der kontemplativen Wissenschaft neu, indem es sich auf die Entwicklung kontemplativer Technologie konzentriert: rigorose, wiederholbare Methoden der introspektiven Untersuchung in der ersten Person, die darauf ausgelegt sind, Einsichten in die Natur und die Potentiale des Bewusstseins zu gewinnen, die intersubjektiv unter erfahrenen Meditierenden bestätigt werden können.

Wir zeigen, dass die kontemplative Wissenschaft echte Entdeckungen über die Natur des Geistes liefern kann und dabei die Ideale der Wissenschaft, einschließlich Empirie, Reproduzierbarkeit, Konvergenz der Nachweise und Peer Review, aufrechterhält.

Mit Hilfe unserer großzügigen Unterstützer*innen,

bieten wir noch nie dagewesene Möglichkeiten für Longitudinalstudien, die ein professionelles Training in geistiger Ausgeglichenheit beinhalten und es Forschern ermöglichen, die traditionellen Grenzen ihres Fachgebiets zu erkunden — und zu überschreiten. Das CCR wird kontemplative Erkenntnisse in den folgenden Bereichen anwenden:

  • WISSENSCHAFT: Entwicklung neuer Methoden und Messungen in den Kognitionswissenschaften, der Physik und der Neurophänomenologie.
  • BILDUNG: Aufzeigen des vollen Potentials des Trainings von Motivation, Aufmerksamkeit, unterscheidender Vergegenwärtigung und emotionalem Gleichgewicht zur Verbesserung der Lernergebnisse.
  • MEDIZIN: Erforschung praktischer Methoden, um ein außergewöhnliches Maß an physischem und psychischem Wohlbefinden und Widerstandsfähigkeit zu erreichen.
  • ETHIK: Wiederbelebung der universellen Grundsätze eines gewaltfreien und wohlwollenden Verhaltens gegenüber uns selbst, der menschlichen Gesellschaft und der Biosphäre für die moderne Welt.
  • BERUF: Verbesserung der beruflichen Leistungsfähigkeit und der Problemlösungskompetenz auf der Grundlage von introspektiver Bewusstheit und einer Ausbildung des geistigen Gleichgewichts.
SPENDEN

Was ist das wahre Wesen der Wirklichkeit?

Was sind die Ursachen des Leidens?

Was ist Bewusstsein?

Was sind seine Potentiale?

Was geschieht beim Tod?

Dies sind einige der größten Fragen durch alle Zeiten hinweg, und das Verständnis des Geistes ist für jede dieser Fragen von zentraler Bedeutung.

Das Zentrum für kontemplative Forschung hat sich zum Ziel gesetzt, die Wissenschaft voranzubringen und kontemplative und wissenschaftliche Disziplinen miteinander zu verbinden, um neue und strenge Methoden zur direkten Erforschung des Geistes und des Bewusstseins zu entwickeln – indem wir diese mit fein abgestimmter, nicht schwankender Aufmerksamkeit direkt betrachten. Laden Sie unsere Übersichtsbroschüre herunter, um sich einen Überblick über unsere Arbeit zu verschaffen und die globale Wirkung unserer Entdeckungen zu fördern.

HERUNTERLADEN
Alan Wallace & Dalai-Lama

UNSER MANDAT VON SEINER HEILIGKEIT DEM DALAI LAMA

ཨ་རིའི་ Colorado ཁུལ་དུ་སྒྲུབ་གྲྭ་གསར་འཛུགས་དང་སྦྲགས་ཚན་རིག་དང་མཉམ་འབྲེལ་བྱེད་པའི་ཚོགས་སྡེ་ཞིག་ཀྱང་འཛུགས་སྐྲུན་བྱ་འཆར་ལ་ལེགས་སོ་དང་། སྒྲུབ་གྲྭར་ནང་པའི་ལྟ་སྒོམ་སྤྱོད་གསུམ་ཙམ་མིན་པར། རྒྱ་གར་གྱི་གནའ་རབས་གྲངས་ཅན་ནས་བཟུང་སྟེ་དར་བའི་ཐུན་མོང་བའི་སྤྱོད་པ་འཚེ་བ་མེད་པ་དང་། ལྟ་བ་རྒྱུ་འབྲས་ཀྱི་རྣམ་བཞག་དང་། སྒོམ་པ་ཞི་ལྷག་བཅས་ལ་ཐོས་བསམ་སྒོམ་པ་དང་། དེ་བཞིན་ནུབ་ཕྱོགས་ཡེ་ཤུའི་ཆོས་ལུགས་ཀྱི་ལྟ་སྒོམ་སྤྱོད་པར་ཡང་ཐོས་བསམ་སློབ་གཉེར་ཡོད་ན་དགེ་མཚན་ཆེ་བར་མངོན།

Bezüglich des Plans im amerikanischen Bundesstaat Colorado ein Retreatzentrum zu errichten, das auch ein Zentrum für kontemplative Forschung in Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft sein soll, sage ich: „Ausgezeichnet!“ Es ist mir klar, dass es von noch größerem Nutzen sein wird, wenn dieses Retreat-Zentrum nicht nur die Sichtweise, die Meditation und die Lebensweise des Buddhismus vermittelt, sondern auch die weit verbreitete, gemeinsame, gewaltfreie Lebensweise, die in Indien seit der alten Sāṃkhya-Schule gelehrt wurde. Es sollte Lehre, Reflexion und Meditation in Bezug auf die Sichtweise geben, einschließlich der Darstellung von Ursache und Wirkung, und in Bezug auf die Meditation, einschließlich śamatha und vipaśyanā. Ebenso sollte es auch Unterweisung und Reflexion über die Sichtweise, Meditation und Lebensweise geben, die in den westlichen Traditionen des Christentums gelehrt werden.

—Tenzin Gyatso, der XIV. Dalai Lama

VON MITGLIEDERN DES WISSENSCHAFTLICHEN BEIRATS DES CCR: PERSPEKTIVEN ZUM BEWUSSTSEIN.

Steven Chu

Nobelpreisträger 1997, 12. US-Energieminister, Professor für Physik und Molekular- und Zellphysiologie an der Stanford University

Marcelo Gleiser

Templeton-Preisträger 2019, Theoretische Physiker und Direktor des Instituts für interdisziplinäres Engagement am Dartmouth College.

Elisa H. Kozasa

Professorin und Neurowissenschaftlerin, Gehirnforschungsinstitut des Hospital Israelita Albert Einstein, Brasilien

Claire Petitmengin

Emeritierte Professorin am Institut Mines-Téléco und Mitglied des Husserl-Archivs, École Normale Supérieure, Paris.

VON PROFESSIONELLEN KONTEMPLIERENDEN DES CCR: PERSPEKTIVEN DER KONTEMPLATIVEN TECHNOLOGIE.

Doug Veenhof

Doug ist buddhistischer Lehrer, preisgekrönter Journalist und ständiger Lehrer bei CCR Nordamerika, der Meditierenden Anleitung gibt.

Joseph Cadiff

Joe ist Gelehrter, Vollzeit-Praktizierender bei CCR Nordamerika und Lehrer für Buddhismus und Yoga.

Andrea Vazquez

Andrea ist eine Vollzeit-Kontemplierende bei CCR Nordamerika, die sich sehr gut mit dem Studium und der Praxis des Buddhismus auskennt.

Patrice Kennedy

Patrice ist eine engagierte Kontemplierende, die während eines Langzeit-Retreats bei CCR Nordamerika Shamatha trainiert hat.